Rainer Hinderer MdL

Rainer Hinderer

Fraktionsvorsitzender

Persönliches

Familienstand
verheiratet, 3 Kinder (24, 22 und 20 Jahre)

Ausbildung/Beruf
Schreiner und Dipl. Sozialarbeiter.

Seit 2011 Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Heilbronn im Landtag von Baden-Württemberg.

Vorsitzender des Ausschusses für Soziales und Integration.

Mitglied im Ausschuss für Inneres und Digitalisierung.

Eintritt in die SPD am 01.10.1991, Ortsverein Heilbronn Kernstadt, Fraktionsvorsitzender der SPD Gemeinderatsfraktion seit Juli 2016.

Gemeinderat
Verwaltungsausschuss
Sozialausschuss
Mitglied des Ältestenrats

Mitglied im Aufsichtsrat SLK Kliniken GmbH
Mitglied im Aufsichtsrat Beteiligungsgesellschaft Heilbronn GmbH

Mitglied im Verwaltungsrat Kreissparkasse Heilbronn

Stellvertretendes Mitglied im Aufsichtsrat Bundesgartenschau 2019 GmbH

Stellvertretendes Mitglied im Beirat des Jobcenters der Stadt Heilbronn

Sonstige Ämter
Mitglied im Stiftungsrat der Stiftung für Entwicklungszusammenarbeit BaWü
Mitglied im Stiftungsrat der Friedrich-Niethammer-Stiftung

Mitglied Stiftungsrat der Heilbronner Bürgerstiftung
Mitglied Stiftungsbeirat der Friedrich-Niethammer-Stiftung

Mitglied im Beirat der Diakonischen Stiftung für berufliche Bildung und Ausbildung

Stellvertretender Vorsitzender im Förderverein Otto Kirchheimer Prei

Vereine
Europaunion, CVJM Heilbronn, EK Heilbronn, DAV Sektion Heilbronn- Franken, NaBu Heilbronn, Deutsch-Israelische Gesellschaft
Fördervereine Bürgerstiftung, Gaffenberg und Offene Hilfen gGmbH

Hobbys
Radfahren, Wandern, Bergsteigen, Skifahren, aktiv sein mit meiner Familie.


Kommunalpolitische Schwerpunkte

Wirtschaft fördern, Arbeitsplätze sichern:

  • Transformation und Digitalisierung in der Wirtschaft begleiten und gestalten und für sichere und gute Arbeit sorgen: Wirtschaftsförderung, Digitalisierung vorantreiben
  • Energiewende vorantreiben und für die regionale Wirtschaft nutzen
  • Ausbildungs- und Beschäftigungsförderung für benachteiligte junge Menschen und für Langzeitarbeitslose.

Wohn- und Lebensräume in der Stadt in der Stadt verbessern:

  • Attraktivität Neckar und Innenstadt, Entwicklung Neckarbogen, Nonnebuckel u.a.; auch sozialer Mietwohnungsbau, Quartiersentwicklung
  • Wohnen in den Stadtteilen (Sanierung, Nachverdichtung, maßvolle Entwicklung geplanter neuer Baugebiete
  • Verbesserung der Attraktivität der Naherholungsangebote und des Lebensumfeldes für Kinder
  • Entwicklung neuer Wohnformen für ältere und pflegebedürftige Menschen

Familienfreundliches und soziales Heilbronn erhalten und entwickeln:

  • Ausbau U-3-Betreuung und Ganztagesangebote
  • Schulentwicklung, Übergang Schule-Beruf
  • Erhalt und Weiterentwicklung der sozialen Standards, z.B. Jugendhilfe, Schulsozialarbeit, Jugendarbeit, Sicherung der Angebote der Behinderten- und Altenhilfe
  • Integration ausländischer Mitbürger

Verbesserung der Mobilität:

  • Ausbau ÖPNV (Zuverlässigkeit, Taktung, Linienführung, 365 Euro-Ticket u.a.)
  • Verbesserung Fuß- und Radwegenetz
  • Verringerung Verkehr in der Innenstadt, Parkraummanagement

Bürgerschaftliches Engagement fördern, Kompetenzen nutzen: Zusammenarbeit mit Kirchen, Verbänden und Vereinen pflegen und weiterentwickeln

Heranführung von jungen Menschen an die Politik: politische Bildungsarbeit verbessern, junge Menschen in Entscheidungen einbeziehen, Jugendgemeinderat ernst nehmen und fördern.